Hospizarbeit in Linden und Limmer

Die Hospizgruppe Linden/Limmer ist eine Initiative folgender Kirchengemeinden:

Katholische Kirchengemeinde St. Godehard, Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nikolai in Limmer, Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Martin in Linden, Ev.-luth. Erlöserkirchengemeinde/Gospelkirche Hannover, Ev.-luth. Kirchengemeinde Linden-Nord

Für weitere Informationen und Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Kirchengemeinde oder stellvertretend für die Initiative an den Ambulanten Palliativ- und Hospizdienst Hannover.

Filmabend im Apollo: "Das brandneue Testament" am 8.3.2017

Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit zeigt die Hospizgruppe Linden/Limmer am Mittwoch, den 8. März 2017 um 17.30 Uhr den Film "Das brandneue Testament" im Apollo-Kino in der Limmerstr..

Mehr zum Film

Neuer Kurs für ehrenamtliche Sterbebegleiter/innen startet im Januar 2017

Logo Ambulanter Palliativ- und HospizDienst Hannover
Logo Ambulanter Palliativ- und HospizDienst Hannover

Der Vorbereitungskurs des Ambulanten Palliativ- und HospizDienstes Hannover will Menschen befähigen, sich auf die Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen und ihrer Angehörigen einzulassen.

Das Einüben einer begleitenden Haltung, die Auseinandersetzung mit dem eigenen Tod und eigenen Verlusten, Gesprächsführung, aber auch Grundwissen über Palliative Care  sind wichtige Elemente des Kurses.

Die Treffen finden in der Regel einmal wöchentlich (donnerstags) statt und sind zeitlich auch für Berufstätige geplant. Die Kosten für den gesamten Kurs inkl. der Teilnahme an drei Wochenenden (eines mit Übernachtung) betragen 155,- Euro.

 

Am 14. November 2016 findet um 19.00 Uhr ein Informationsabend für Interessent/innen im Gemeindehaus der Nazareth Kirche, Sallstraße 57, Erdgeschoss statt.

Falls Sie zu diesem Termin verhindert sein sollten, aber Interesse daran haben, ehrenamtlich bei uns mitzuarbeiten, können Sie sich auch gern telefonisch mit uns in Verbindung setzen:

 

Ambulanter Palliativ- und HospizDienst Hannover

Tel.: 0511 – 909 27 7700

 

Weitere Informationen zum Kurs und zu unserer Arbeit finden Sie auch auf www.palliativ-und-hospizdienst-hannover.de

Ambulanter Palliativ- und HospizDienst Hannover

Lange Nacht der Kirchen 2016

Lange Nacht der Kirchen 2016
Lange Nacht der Kirchen 2016

Die St. Martinsgemeinde wird an der Langen Nacht der Kirchen am 09.09.2016 teilnehmen. Die Planung und Durchführung übernimmt die ökumenische Hospizgruppe Linden-Limmer.

"Liebe und Leben – diesseits und jenseits" - Lange Nacht der Kirchen in St. Martin

Am Freitag, dem 9. September laden die Kirchengemeinden in Hannover erneut zur „Langen Nacht der Kirchen“ ein. Wieder mit dabei: das ökumenische Projekt „Hospizarbeit in Linden und Limmer“, das in diesem Jahr das Programm in der Martinskirche gestaltet.
Wir laden Sie herzlich ein, unter dem Titel „Liebe und Leben – diesseits und jenseits“ Kurzfilme rund um das Ende und den Sinn des Lebens zu schauen und dem  irischen Storyteller Michael O´Farrell und der Harfenistin Birthe Meyer zu lauschen, die uns bekannte und neue Märchen zu Gehör bringen. Für den musikalischen Auftakt sorgt um 18.30 Uhr der Posaunenchor der St. Martinsgemeinde.
Für das informative und leibliche „Drumherum“ sorgen ehren- und hauptamtlich Mitarbeitende des Ambulanten Palliativ- und Hospizdienstes und der Kirchengemeinden.

9.9.2016, 18.00-22.45 Uhr, St. Martinskirche

"Liebe und Leben – diesseits und jenseits" - Programm Lange Nacht der Kirchen in St. Martin

18.00 Uhr Offene Kirche, Getränke, Infostand Hospiz- und
Palliativdienst, Gelegenheit zum Gespräch


18.30 Uhr Posaunenchor der St. Martinsgemeinde


19.00 Uhr Kurzfilme rund um das Ende und
den Sinn des Lebens! (Teil 1)
u.a. werden gezeigt „Aschenbrüder“, „Haus der
kleinen Klötzchen“, „Späte Liebe – old Love“,
„Wohin gehen wir, wenn wir sterben?“...


20.00 Uhr Offene Kirche, Getränke, Infostand Hospiz- und
Palliativdienst, Gelegenheit zum Gespräch

20.15 Uhr bis 21.00 Uhr Märchen & Harfe
mit dem irischen Storyteller Michael O ́Farrell
und der Harfenistin Birthe Meyer


21.30 Uhr Offene Kirche, Getränke, Infostand Hospiz- und
Palliativdienst, Gelegenheit zum Gespräch


21.45 Uhr Kurzfilme rund um das Ende und
den Sinn des Lebens! (Teil 2)


22.45 Uhr Abschluss

(Planungsstand: 11.8.2016)

 

Ambulanter Palliativ- und Hospizdienst Hannover

aphd_logo

Tel.: neu: 0511 - 909 27 7700 und 0511 1317111
Fax: neu: 0511 - 909 27 7799

Sallstr. 57
30171 Hannover

Viele Sterbende haben den Wunsch, ihre letzten Tage und Stunden mit vertrauten Menschen im gewohnten Lebensumfeld zu verbringen. Sie wünschen sich Begleiterinnen, die zuhören können, die Ängste und Hoffnungen mit ihnen teilen oder die einfach nur da sind. Sie wünschen sich ihr Leben frei von Schmerzen und anderen quälenden Symptomen.
Die Mitarbeiterinnen des Ambulanten Palliativ- und HospizDienstes möchten Sie bei der Erfüllung dieser Wünsche unterstützen.

Unser Angebot ist kostenlos.
Menschen aller Glaubensrichtungen und Nationalitäten sind bei uns willkommen.

www.palliativ-und-hospizdienst-hannover.de/

Kontakt St. Martin Linden

Martin Häusler

Tel.: 0511 9245332

Kontakt KG Linden-Nord

Termine Hospizarbeit

22. November 2015,
15:30 Uhr, Gemeindehaus St. Martin, Niemeyerstr. 16, 30449 Hannover

Märchen von Tod und neuem Leben
Bei Kaffee, Kuchen, Waffeln und anderen Leckereien wird die Märchenerzählerin Karin Hieronimus Märchen von Tod und neuem Leben erzählen.

8. Dezember 2015,
19:30 Uhr, Gemeindehaus der Kirchengemeinde Linden-Nord, Bethlehemplatz 1, 30551 Hannover

Informationsveranstaltung zur Arbeit des Ambulanten Kinder- und Jugendhospitzdienst
Was kann Kinder- und Jugendhospizarbeit leisten?

In diesem Vortrag geht es um Inhalte und Grenzen ambulanter Kinderhospizarbeit, um Lebensqualität und was dies für lebensverkürzend erkrankte Kinder, Jugendliche und ihren Familien bedeutet.
Auch werden Möglichkeiten und Voraussetzungen für die Tätigkeit als ehrenamtliche Mitarbeiterin im Kinderhospizdienst aufgezeigt.

2. März 2016,
17:30 Uhr, Apollokino, Limmerstr.

Die Hospizgruppe Linden-Limmer lädt ein zur Filmvorführung: "Am Ende ein Fest"
Einer der erfolgreichsten israelischen Filme der letzten Jahre, der mit großer Leichtigkeit Worte und Bilder für etwas findet, das sich so oft der Darstellung entzieht. Publikumspeis beim Filmfest von Venedig!

Israel / D 2014, R: Sharon Maymon, Tal Granit, mit: Zeev Revach, Levana Finkelstein, Aliza Rosen, Länge: 93 Min., FSK: 12 J.

9. September 2016,
18:00 bis 22:45 Uhr, St. Martinskirche, An der Martinskirche 15, 30449 Hannover

Lange Nacht der Kirchen
Gestaltung: Hospizgruppe Linden-Limmer