Organisatorisches

Wie finden Passagiere und Fahrer zusammen?

Die Koordination der Termine der Fahrerinnen und Fahrer und der möglichen Fahrgäste ist eine kleine Herausforderung.

Wir planen eine Vernetzung über Doodle, Mail und Telefon.

Radweg
Radweg (Foto: MS 2017)

Hinweise für Fahrerinnen und Fahrer

Die Rikscha gilt als Fahrrad oder genauer als Pedelec. Rechtlich gesehen darf oder muss man mit der Rikscha überall dort fahren, wo man mit einem Fahrrad fahren darf - auf zumutbaren Radwegen oder auf der Fahrbahn.

Ein Führerschein ist nicht nötig. Da der Motor nur unterstützt, wenn in die Pedale getreten wird, und die Geschwindigkeit bei 25 km/h abgeregelt wird,  wird auch kein Versicherungskennzeichen benötigt. Es muss kein Helm getragen werden.

Für die Fahrgäste sind Geschwindigkeiten bis 15 km/h angenehm.

Häufiges Anfahren und Bremsen verbraucht viel Energie.
Hohe Trittfrequenzen sind besser als niedrige - das verbraucht weniger Energie.

Kurzeinweisung
Kurze Einweisung in die Bedienung der Fahrradrikscha (Foto: MS)

Hinweise für Passagiere

Maximal 2 Erwachsene können als Passagiere mitfahren. Etwas Gepäck wie eine Handtasche, ein kleiner Rucksack oder Jacken und Mäntel können unter oder hinter der Sitzbank und vorn vor dem Lenker in einem integrierten Fach leicht untergebracht werden.